Information zur ACS-Maschinenschnittstelle (Transfergate) und die Nutzung digitaler ACS-PKI-Zertifikate

Hiermit möchten wir Sie über eine bevorstehende Änderung der Serviceleistungen im ACS-PU-System informieren:

Abschaltung Transfergate

Der bisher angebotene Service zum Hochladen von Chargen und Seriennummern über das Transfergate per SFTP wird zum 31. Dezember 2018 eingestellt. Die beiden Schnittstellen Webservice und Webportal sind von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Bitte prüfen Sie in Ihrem Unternehmen, die ggf. erforderlichen Maßnahmen zur Umstellung vom Transfergate auf eine der beiden angebotenen Schnittstellen.
Im Webportal zum ACS-PU-System finden Sie im Downloadbereich:

  • das Benutzerhandbuch für das Webportal
  • die API-Dokumentation für den Webservice

Aus den folgenden Gründen kann das Transfergate nicht länger bereitgestellt werden:

  • Aufgrund der geringen Nutzerzahlen ist die Bereitstellung und Weiterentwicklung der ACS-Maschinenschnittstelle technisch und organisatorisch nicht zweckmäßig.
  • Der über das Transfergate bereitgestellte Funktionsumfang ist nur auf den Daten-Upload in das ACS-PU-System beschränkt.
  • Über das Transfergate können kundenseitig keine Benutzer und Rechte im ACS-PU-System administriert werden.
  • Technologisch bestehen bereits mit dem Webservice und dem Webportal gesicherte Zugangsmöglichkeiten zum ACS-PU-System.

Bis zum 31. Dezember 2018 werden wir das Transfergate wie gewohnt zur Verfügung stellen, bis zu diesem Zeitpunkt können Daten auf diesem Weg hochgeladen und verarbeitet werden.

Elektronische ACS-PKI-Zertifikate

Ab dem 1. Januar 2019 ist die Verwendung von digitalen ACS-PKI-Zertifikaten obligatorisch. Ab diesem Zeitpunkt wird es nur noch möglich sein, sich mit Benutzername, Passwort und einem installierten ACS-PKI-Zertifikat am ACS-PU-System anzumelden.

Bitte veranlassen Sie entsprechende administrative Maßnahmen in Ihrem Unternehmen, um ggf. fehlende digitale ACS-PKI-Zertifikate durch z.B. Ihre IT-Verantwortlichen ausstellen und durch die jeweiligen Benutzer installieren zu lassen.

Für den Webservice müssen bereits heute digitale ACS-PKI-Zertifikate genutzt werden. Es sind alle Systemumgebungen (Integration und Produktion) von dieser Anpassung betroffen.

Die Installation von digitalen ACS-PKI-Zertifikaten ist im Benutzerhandbuch in Kapitel 3 beschrieben. Ab dem 1. Januar 2019 sind ausschließlich Webadressen (URL) erreichbar, die entsprechend installierte und gültige Benutzerzertifikate voraussetzen. Die Webadressen der jeweiligen Systemumgebungen sind im Benutzerhandbuch in Kapitel 2 beschrieben.

Wir werden Ihnen zeitnah einen Termin für ein Webinar ankündigen, in dem wir die jeweiligen Serviceleistungen und die Nutzung der digitalen ACS-PKI-Zertifikate erläutern.

Zurück